Wahl des Stadtteilausschusses am 22.4.2018

Über 100 Villerinnen und Viller haben Unterstützungserklärungen für die Kandidaten zur Wahl des Stadtteilausschusses unterschrieben. Dadurch ist die letzte Hürde zur Wahl des Stadtteilausschusses Vill gefallen.

Der Unterausschuss Vill dankt allen, die sich dafür Zeit genommen haben und damit zum weiteren Gelingen einer Stadtteilvertretung beigetragen haben. Wir werten das auch als Anerkennung der bisherigen Arbeit. Jedenfalls hat damit der Stadtteil Vill wieder die realistische Chance eines Mitspracherechtes in der neuen Stadtregierung.

Wichtig: Bei der Wahl des Stadtteilausschusses können maximal 10 Kandidatinnen/Kandidaten angekreuzt werden.
Werden mehr als 10 Kandidatinnen/Kandidaten angekreuzt, ist der Stimmzettel ungültig!

Es besteht auch die Möglichkeit einer Stimmabgabe mittels Wahlkarte, die im Stadtmagistrat angefordert werden kann (persönlich im Wahlkartenbüro, Rathausgalerie, VI. Stock, Zimmer 6102, per Post, per Fax oder online über www.wahlkartenantrag.at). Der Antrag auf Ausstellung einer Wahlkarte muss bis spätestens 18. April 2018, 24.00 Uhr gestellt werden.

Die Wahlkarte muss spätestens am 20. April 2018 um 14 Uhr im Stadtmagistrat eingelangt sein.

Wir hoffen nun auch noch auf eine zahlreiche Wahlbeteiligung bei der Wahl zum Stadtteilausschuss am 22.4.2018, die ja gleichzeitig mit der Gemeinderatswahl erfolgt.

Achtung: Im Wahllokal Gasthof Turmbichl werden zwei Wahlkommissionen anwesend sein, das heißt, man muss als Villerin/Viller zwei Kommissionen aufsuchen.

Folgende Kandidatinnen und Kandidaten stellen sich der Wahl und werden auf dem Stimmzettel aufscheinen:

Wahlwerberinnen und Wahlwerber

Die amtlichen Kundmachungen zur Wahl des Stadtteilausschusses Vill (und Igls) sind unter AMTLICHES nachzulesen und außerdem hier online abrufbar.

Stadtteilausschuss Vill

Unterausschuss

Journal