Verkehrssituation Grillhofweg / Poltenweg

DSC07719

Auch die Verkehrssituation im Bereich Grillhofweg / Poltenweg war Gegenstand von Diskussionen und Besprechungen. Insbesondere wurde die Gefahrenstelle der Einmündung des Poltenwegs in den Grillhofweg thematisiert.

Diesbezüglich wurde das Verkehrsreferat ersucht, das Gefahrenpotential zu evaluieren, Ergebnisse liegen dazu noch nicht vor.

In der Sitzung am 24.2.2014 sprach sich der Unterausschuss für die Entfernung der Sträucher an der Kreuzung Grillhofweg/Poltenweg aus, um diese übersichtlicher zu machen. Zwecks Umsetzung dieses Anliegens wurde Baudirektor Dipl.-Ing. Hubert Maizner, Abteilungsleiter Mag.-Abt. III, angeschrieben.

In diesem Zusammenhang wurde auch die Frage des Ausbaus des gesamten Grillhofwegs angesprochen, da sich das Verkehrsaufkommen in den letzten Jahren einerseits aufgrund des massiven Anstiegs von AnwohnerInnen und andererseits aufgrund der hohen Seminar- und Besucherfrequenz am Grillhof vervielfacht hat.

Ein allfälliger Ausbau muss die Anlage eines Gehsteiges berücksichtigen, nicht nur wegen des naturgemäß ebenfalls gestiegenen Fußgängeraufkommens, sondern auch aufgrund rechtlicher Vorgaben.

Die damit verbundenen Schwierigkeiten im Hinblick auf die topographischen Gegebenheiten dürfen als bekannt vorausgesetzt werden.

Der Flächenwidmungsplan sieht im gesamten Straßenverlauf die erforderlichen Straßenfluchtlinien vor, dieser Aspekt würde also einem Ausbau nicht im Wege stehen, wenn auch in maßgeblichen Bereichen Grundablösen anstehen werden.

Das zuständige Tiefbauamt hat uns informiert, dass eine erste Machbarkeitsstudie in Arbeit ist, ohne dass ein konkreter Umsetzungs- oder Zeitplan existiert. Sollte dies konkret werden, wurde und eine Einbindung aller betroffenen Anrainer zugesagt.

Stadtteilausschuss Vill

Unterausschuss

Journal