Podiumsdiskussion am 11.12.2015, 19.30 Uhr, Gasthof Traube

Als nächster Zwischenschritt des Beteiligungsprozesses für ein Leitbild in Vill finden am Freitag, 11.12.2015 um 19.30 Uhr Vorträge mit anschließender Podiumsdiskussion im Gasthaus Traube in Vill statt. Nach umfangreichen Workshops und einer Zukunftskonferenz werden ExpertInnen aus dem Bereich Kommunikation und Gestaltung sowie Vermarktung von einheimischen Lebensmitteln referieren und anschließend gemeinsam mit den BürgerInnen von Vill und allen Interessierten diskutieren.

Brigitte Hartwig wird zum Thema “Leerstand als Chance – auf dem Weg zur Stadt als Campus” referieren und auf folgende Fragestellungen eingehen: Mit welchen Lehrangeboten und Formaten können Hochschulen in Städte hineinwirken, um voneinander zu profitieren und zukunftsfähig zu werden? Welche Potentiale haben selbst überalterte und schrumpfende Kommunen?

Aktivierende Stadtentwicklung basiert auf der Idee, dass eine Stadt nicht nur aus Stein besteht, sondern vor allen Dingen aus Menschen, die die Struktur der Stadt gestalten und die Stadt ausmachen. Bei der anschließenden Diskussion wird es vor allem darum gehen, diese Erkenntnisse und Ergebnisse für den auf den ersten Anblick gänzlich anders positionierten Stadtteil Vill umzusetzen.

Björn Rasmus wird in seinem Vortrag auf Vermarktungsstrategien von einheimischen (Bio)Produkten eingehen und aktuelle Trends, Tendenzen und innovative Entwicklungen in diesem Bereich aufzeigen. Durch seine langjährige Erfahrung als Geschäftsführer der Genossenschaft Bioalpin wird er verschiedene Referenzbeispiele vorstellen, welche als Inspiration für die Idee der Selbstvermarktung von Produkten aus Vill und aus der Umgebung dienen können. Abgestimmt auf die vorhandenen Strukturen in Vill als Stadtteil von Innsbruck wird er vergleichbare Modelle besprechen und gemeinsam mit den VillerInnen mögliche nächste Schritte diskutieren.

————————

Brigitte Hartwig ist Expertin für Informationsdesign und Markenentwicklung. Sie setzt Design konsequent als Mittel zur Strukturierung und Gestaltung von Information ein – sei es auf dem Papier oder im Internet. Sie ist Gründungspartnerin von Embassy (Design, Branding und Kommunikation) in Berlin und unterrichtet seit 2004 als Professorin für Kommunikationsdesign am Fachbereich Design der Hochschule Anhalt in Dessau.

Björn Rasmus ist Geschäftsführer der 2001 gegründeten Genossenschaft Bioalpin. Mit der Produktlinie “BIO vom BERG” kümmert sich die Genossenschaft ausschließlich um die Vermarktung von Tiroler Bio-Lebensmitteln. Als Bindeglied zwischen Bio-Bauern und Endverbrauchern sorgt Bioalpin dafür, dass biologisch hergestellte Lebensmittel marktkonform angeboten werden.

© Lanz + Mutschlechner, stadtlabor.org

Stadtteilausschuss Vill

Unterausschuss

Journal