Leitbildprozess Vill ist LA21-zertifiziert – Scheckübergabe am 17.1.2017

Der Leitbildprozess in Vill ist LA21-zertifiziert worden (Lokale Agenda 21). Die Lokale Agenda 21 ist ein Aktionsprogramm, das nachhaltige Entwicklungsprozesse auf Gemeindeebene unter Einbezug der Bevölkerung starten, unterstützen und fördern will.

Mit dieser Zertifizierung unserer Leitbilderstellung ist eine Unterstützung von € 5.000 verbunden. Diese Mittel wollen wir für die Realisierung eines Projekts aus dem Maßnahmenkatalog verwenden. Wir werden deshalb gemeinsam mit Stadt:Labor – Architekten, die den Prozess von Beginn an unterstützten und begleiteten, mit Zustimmung der Besitzerfamilie Eisendle einen Kreativwettbewerb in und für den Gasthof Traube ausschreiben. Davon erhofft sich der Unterausschuss nachhaltige Ideen und Konzepte für die Ermöglichung eines Dorfzentrums an diesem für Vill so zentralen Ort.

Die offizielle Scheckübergabe durch LR Johannes Tratter und Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer an den Unterausschuss wird am 17. Jänner 2017 um 12.00 Uhr im Gasthof Traube erfolgen. Dazu wollen wir alle Villerinnen und Viller, aber auch alle am Umsetzungsprozess des Leitbilds in Vill Interessierten herzlich einladen.
In Anwesenheit von Medienvertretern werden LR Johannes Tratter, Bgm. Christine Oppitz-Plörer, UA-Vorsitzender Max Profanter und Martin Mutschlechner (stadt:labor Architekten) sowohl über die Zertifizierung als auch den anstehenden Kreativwettbewerb informieren.

Über die Ausschreibung des angesprochenen Kreativwettbewerbs berichten wir in Kürze ausführlich.

Stadtteilausschuss Vill

Unterausschuss

Journal